Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weltgewerkschaftsbund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Welt-ge-werk-schafts-bund
Wortzerlegung Welt Gewerkschaftsbund
eWDG

Bedeutung

internationale, demokratische Organisation von Gewerkschaften

Typische Verbindungen zu ›Weltgewerkschaftsbund‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltgewerkschaftsbund‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weltgewerkschaftsbund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im neuen Weltgewerkschaftsbund sind über 50 Millionen Arbeiter aus 65 Ländern vertreten. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Diese Gewerkschaften hätten schon 1945 versucht, die Bildung des Weltgewerkschaftsbundes zu vereiteln. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]]
Der Generalrat des Weltgewerkschaftsbundes drücke angesichts der fortgesetzten Verfolgungen von Arbeitern und Patrioten im Iran diesen seine tiefe Solidarität aus. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1960]]
Dieser solle sich an der Arbeit des Weltgewerkschaftsbundes beteiligen und einen deutschen Gewerkschaftskongreß einberufen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]
Die Satzungen sehen Paris als den Sitz des Weltgewerkschaftsbundes vor. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Zitationshilfe
„Weltgewerkschaftsbund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltgewerkschaftsbund>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltgewandtheit
Weltgetümmel
Weltgetriebe
Weltgesundheitsorganisation
Weltgestaltung
Weltgewissen
Weltgipfel
Weltgremium
Weltgruppe
Welthandel