Weltgewissen

WorttrennungWelt-ge-wis-sen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gewissen der Menschheit, der Welt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Appell Sport appellieren aufrütteln personifiziert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltgewissen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Rat verurteilt daher diese aggressive Haltung und appelliert an das Weltgewissen, sich dieser Handlungsweise mit allen Mitteln entgegenzustellen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
Als indischer Regierungschef versteht er sich als eine Art Weltgewissen.
Die Zeit, 28.10.1988, Nr. 44
Bono sei der Mensch, hilfreich und gut, und gab sich fürderhin als Weltgewissen.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.2002
In Zeiten der allgemeinen Frontbegradigung hat das blaugelbe Weltgewissen eben Ruhe und sich mit am grünen Tisch gegen die Roten erschlichenen Eishockeyweltmeisterschaften zufrieden zu geben.
o. A.: WOHLFAHRTSSTAAT UND WELTGEWISSEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1987]
Sie entrüsteten das Weltgewissen und würden mit Recht als ein Zeichen der Zerrüttung und Zersplitterung des Kommunismus und seines Regimes angesehen.
Völkischer Beobachter (Berliner-Ausgabe), 04.03.1938
Zitationshilfe
„Weltgewissen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltgewissen>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltgewerkschaftsbund
Weltgewandtheit
weltgewandt
Weltgetümmel
Weltgetriebe
Weltgipfel
Weltgremium
weltgrößt
Weltgruppe
welthaft