Welthilfssprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Welthilfssprache · Nominativ Plural: Welthilfssprachen
Aussprache [vɛlt'hɪlfsʃpʀaːχə]
Worttrennung Welt-hilfs-spra-che
Wortzerlegung  Welt Hilfe Sprache
eWDG

Bedeutung

Kunstsprache, die der Verständigung zwischen den Völkern dienen soll
Beispiel:
Esperanto ist eine Welthilfssprache

Verwendungsbeispiele für ›Welthilfssprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter mehr als 500 Entwürfen von Welthilfssprachen hat Esperanto bisher die weiteste Verbreitung gefunden.
o. A. [cu]: Esperanto. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
In Bayern ist die Welthilfssprache „Esperanto“ jetzt als wahlfreies Lehrfach in den höheren Schulen zugelassen worden.
Die Zeit, 03.03.1947, Nr. 09
Nicht zufällig fordern die universell orientierten Bahais, daß in allen Schulen der Welt neben der Muttersprache eine Welthilfssprache als Welt-ein-heitssprache gelehrt wird, vielleicht Esperanto.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 184
Zitationshilfe
„Welthilfssprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Welthilfssprache>, abgerufen am 26.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltherrscher
Weltherrschaft
Welthauptstadt
Welthandelsrunde
Welthandelsplatz
Welthistorie
welthistorisch
Welthit
Welthöchststand
Welthorizont