Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weltkarriere, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weltkarriere · Nominativ Plural: Weltkarrieren
Worttrennung Welt-kar-ri-ere · Welt-kar-rie-re
Wortzerlegung Welt Karriere
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

mit weltweitem Erfolg einhergehende große Karriere
besonders im Showgeschäft, in der Filmwirtschaft, als Musiker o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Weltkarriere‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltkarriere‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weltkarriere‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber zu einer Weltkarriere hat es dann doch nicht gereicht. [Die Zeit, 23.09.2012, Nr. 39]
So, dachten wir uns, könnte das eventuell noch was werden mit der Weltkarriere. [Die Welt, 02.04.2001]
Trotz ihrer Weltkarriere blieb sie bescheiden, spendete ihre Gagen der Kirche. [Bild, 03.06.2000]
So lange, bis sie endlich gut genug für die erste Platte, das Fernsehen und die Weltkarriere gewesen wären. [Süddeutsche Zeitung, 04.11.2003]
Aber daß damit eine Weltkarriere begann, war für niemanden erkennbar. [Die Zeit, 02.06.1999, Nr. 23]
Zitationshilfe
„Weltkarriere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltkarriere>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltkapitalismus
Weltjugendtreffen
Weltjugendtag
Weltjugendlied
Weltjugend
Weltkarte
Weltkatastrophe
Weltkenntnis
Weltkind
Weltkindertag