Weltkarriere, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Welt-kar-ri-ere · Welt-kar-rie-re
Wortzerlegung WeltKarriere
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mit weltweitem Erfolg einhergehende große Karriere
besonders im Showgeschäft, in der Filmwirtschaft, als Musiker o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Weltkarriere‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltkarriere‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weltkarriere‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber zu einer Weltkarriere hat es dann doch nicht gereicht.
Die Zeit, 23.09.2012, Nr. 39
So, dachten wir uns, könnte das eventuell noch was werden mit der Weltkarriere.
Die Welt, 02.04.2001
Trotz ihrer Weltkarriere blieb sie bescheiden, spendete ihre Gagen der Kirche.
Bild, 03.06.2000
Seine Weltkarriere begann mit seinem Auftreten als Solist eines Lamoureux-Konzertes 1898 in Paris.
Dräger, Hans Heinz: Casals. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 16580
Die beginnende Weltkarriere und die Verwirklichung seiner Pläne, den Lohengrin und den Tristan in Bayreuth zu singen, wurden durch seinen frühen Tod zunichte gemacht.
Fath, Rolf: Personen - A. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 3816
Zitationshilfe
„Weltkarriere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltkarriere>, abgerufen am 10.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltkapitalismus
Weltjugendtreffen
Weltjugendtag
Weltjugendlied
Weltjugend
Weltkarte
Weltkatastrophe
Weltkenntnis
Weltkind
Weltkindertag