Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weltmeer, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Weltmeer(e)s · Nominativ Plural: Weltmeere
Nebenform dichterisch Weltenmeer · Substantiv · Genitiv Singular: Weltenmeer(e)s · Nominativ Plural: Weltenmeere
Aussprache 
Worttrennung Welt-meer ● Wel-ten-meer
Wortzerlegung Welt Meer
eWDG

Bedeutung

Ozean
Beispiel:
die Weltmeere als Nahrungslieferanten

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) See · Meer · Ozean  ●  Weltmeer  geh., literarisch
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Wasser  Hauptform · Aqua  fachspr., lat. · H2O  fachspr., Abkürzung · H₂O  fachspr., Abkürzung · Nass  geh. · Quell des Lebens  geh., poetisch · blaues Gold  geh., literarisch · das nasse Element  geh., literarisch · kostbares Nass  geh. · kühles Nass  ugs., mediensprachlich
  • Fische (im Meer)  ●  Außenbordskameraden  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Weltmeer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltmeer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weltmeer‹, ›Weltenmeer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer sie befreien will, muss sich zunächst auf den Weg zum achten Weltmeer machen. [C’t, 2000, Nr. 3]
Er war gefaßt, in der unendlichen Tiefe des Weltmeers unterzugehen. [konkret, 1992]
Der Puls der Weltmeere geht langsam, und er hallt lange nach. [Die Zeit, 07.10.2012, Nr. 40]
Zehn Jahre haben rund 2700 Forscher aus mehr als 82 Ländern die Weltmeere durchkämmt. [Die Zeit, 04.10.2010, Nr. 40]
Er hat den Schwur teuer bezahlt und umsegelt seither die Weltmeere. [Fath, Rolf: Rollen – H. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 9832]
Zitationshilfe
„Weltmeer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltmeer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltmaßstab
Weltmaschine
Weltmarktpreis
Weltmarktführer
Weltmarktfähigkeit
Weltmeinung
Weltmeister
Weltmeisterin
Weltmeisterschaft
Weltmeisterschaftsturnier