Weltmeisterin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weltmeisterin · Nominativ Plural: Weltmeisterinnen
Aussprache  [ˈvɛltmaɪ̯stəʀɪn]
Worttrennung Welt-meis-te-rin
Wortzerlegung Weltmeister-in1
Wortbildung  mit ›Weltmeisterin‹ als Letztglied: ↗Ex-Weltmeisterin · ↗Exweltmeisterin
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Weltmeister
Beispiele:
Die Doppel‑Olympiasiegerin und siebenmalige Weltmeisterin [Laura Dahlmeier] ging bei der World Team Challenge auf Schalke mit Philipp Nawrath an den Start und wurde Vierte. [Welt am Sonntag, 29.12.2019]
Die Fans verehren die exzentrische Olympiasiegerin und zigfache Weltmeisterin[Federica] Pellegrini prägt seit 2003 ihre Spezialdisziplinen 200 und 400 Meter Freistil. [Die Welt, 14.08.2019]
Als bei der Siegerehrung die deutsche Nationalhymne für die neuen Weltmeisterinnen im Beachvolleyball gespielt wurde, dachte Laura Ludwig auch an die vielen schwierigen Monate zuvor. [Die Welt, 07.08.2017]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Weltmeisterin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltmeisterin‹.

Zitationshilfe
„Weltmeisterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltmeisterin>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltmeister
Weltmeinung
Weltmeer
Weltmaßstab
Weltmarktpreis
weltmeisterlich
Weltmeisterschaft
Weltmeisterschaftsturnier
Weltmeistertitel
Weltmensch