Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weltmeistertitel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Weltmeistertitels · Nominativ Plural: Weltmeistertitel
Aussprache 
Worttrennung Welt-meis-ter-ti-tel
Wortzerlegung Weltmeister Titel
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
den Weltmeistertitel holen, erringen

Typische Verbindungen zu ›Weltmeistertitel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltmeistertitel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weltmeistertitel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für ihn war ein Weltmeistertitel sozusagen die Erfüllung an sich. [Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 92]
Vier Weltmeistertitel in Folge – das sei eine besonders herausragende Leistung. [Die Zeit, 24.11.2013 (online)]
So spielen künftig 32 statt 24 Teams um den Weltmeistertitel. [Die Zeit, 12.11.2012 (online)]
Vier Weltmeistertitel in Folge, das ist eine besonders herausragende Leistung. [Die Zeit, 24.11.2013 (online)]
Zum ersten Mal seit Jahren haben die roten Wagen nichts mit dem Weltmeistertitel zu tun. [Die Zeit, 28.09.2009, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Weltmeistertitel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltmeistertitel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltmeisterschaftsturnier
Weltmeisterschaft
Weltmeisterin
Weltmeister
Weltmeinung
Weltmensch
Weltmodell
Weltmusik
Weltnaturerbe
Weltnetz