Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weltraumfahrt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weltraumfahrt · Nominativ Plural: Weltraumfahrten
Aussprache 
Worttrennung Welt-raum-fahrt
Wortzerlegung Weltraum Fahrt
eWDG

Bedeutungen

1.
Flug in den Weltraum, Raumfahrt
Beispiel:
zu einer Weltraumfahrt starten
2.
Wissenschaft von 1, Kosmonautik, Astronautik, Raumfahrt

Thesaurus

Synonymgruppe
Astronautik · Kosmonautik · Raumfahrt · Weltraumfahrt

Typische Verbindungen zu ›Weltraumfahrt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltraumfahrt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weltraumfahrt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Weltraumfahrt gilt es, die Hitzeentwicklung beim Wiedereintritt von Raumfahrzeugen zu beherrschen. [o. A. [cu]: Wärmeübertragung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]]
Auch in der Öffentlichkeit erregte die Weltraumfahrt nur noch geringes Aufsehen. [Die Zeit, 17.02.2003 (online)]
Fachleute und Propagandisten der Weltraumfahrt haben für deren wissenschaftlichen Nutzen eine Fülle von Argumenten parat. [Süddeutsche Zeitung, 01.08.1998]
Sinnvoll und erfolgreich war und ist die Weltraumfahrt ohne menschliche Begleitung. [Der Spiegel, 17.09.1990]
Noch heute kommen einem Bilder der Weltraumfahrt in den Sinn, wenn man sich aufgerufen fühlt, an Zukunft zu denken. [Die Zeit, 19.08.1999, Nr. 34]
Zitationshilfe
„Weltraumfahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltraumfahrt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltraumfahrstuhl
Weltraumfahrer
Weltraumbehörde
Weltraumbahnhof
Weltraumagentur
Weltraumfahrzeug
Weltraumflug
Weltraumforscher
Weltraumforschung
Weltraumfähre