Weltzeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWelt-zeit (computergeneriert)
WortzerlegungWeltZeit
Wortbildung mit ›Weltzeit‹ als Erstglied: ↗Weltzeituhr
eWDG, 1977

Bedeutung

international festgelegte Bezeichnung für die Ortszeit des Meridians von Greenwich, die einer für die gesamte Welt geltenden zeitlichen Skala als Grundlage dient

Thesaurus

Physik, Technik
Synonymgruppe
Erdzeit · Weltzeit
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erfindung Lebenszeit koordiniert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltzeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu diesem Zeitpunkt hat der DWD noch kaum seine Daten auf der Basis zwölf Uhr Weltzeit ausgewertet.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2002
Die letzte Weltzeit habe begonnen, und man müsse sie durch die Tat gleichsam beschleunigen und mitverwirklichen helfen.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20601
Hier wird im Vergleich der aufgenommenen Daten die „internationale koordinierte Weltzeit“ ausgegeben.
Die Zeit, 17.10.1986, Nr. 43
Die neue Weltzeit aber ist gegenwärtig als die neue Heilsordnung.
Wiesner, W.: Bund. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 8774
Dabei muß die spezifische Struktur der Weltzeit, da sie in eins mit der ekstatisch fundierten Datierbarkeit gespannt ist, verdeckt bleiben.
Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen: Niemeyer 1986 [1927], S. 422
Zitationshilfe
„Weltzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltzeit>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltwunder
Weltwissen
Weltwirtschaftssystem
Weltwirtschaftsordnung
Weltwirtschaftslage
Weltzeitalter
Weltzeituhr
weltzerstörend
weltzugewandt
Weltzustand