Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Werbefotograf, der

Alternative Schreibung Werbephotograph
Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Wer-be-fo-to-graf ● Wer-be-pho-to-graph
Wortzerlegung werben Fotograf
Rechtschreibregel § 32 (2)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Fotograf, der sich auf das Anfertigen von Werbefotos spezialisiert hat   Berufsbezeichnung

Typische Verbindungen zu ›Werbefotograf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Werbefotograf‹ und ›Werbephotograph‹.

Verwendungsbeispiele für ›Werbefotograf‹, ›Werbephotograph‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Krieg machte er sich als Werbefotograf einen Namen. [Die Zeit, 28.06.2013, Nr. 23]
Und deshalb kann auch ein Werbefotograf wie Sheeler Kunst produzieren. [Süddeutsche Zeitung, 18.10.2003]
Von den Werbefotografen wurde dieser einzigartige Stil gerne kopiert – wie in der Calvin‑Klein‑Kampagne. [Bild, 30.11.2000]
Dass daraus mein Beruf werden kann, habe ich erst später gemerkt, als Assistent des Werbefotografen Hans Lux. [Die Zeit, 10.01.2011, Nr. 02]
Bevor er sich der Musikfotografie widmete, arbeitete der gebürtige Finne als Werbefotograf. [Süddeutsche Zeitung, 04.10.2004]
Zitationshilfe
„Werbefotograf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werbefotograf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werbefoto
Werbeform
Werbefläche
Werbeflyer
Werbefirma
Werbefunk
Werbegag
Werbegeld
Werbegemeinschaft
Werbegeschenk