Werbegrafiker, der

Alternative SchreibungWerbegraphiker
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWer-be-gra-fi-ker ● Wer-be-gra-phi-ker (computergeneriert)
WortzerlegungwerbenGrafiker
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Berufsbezeichnung   Grafiker, der sich auf das Anfertigen von Werbegrafiken spezialisiert hat

Typische Verbindungen
computergeneriert

Architekt Designer Illustrator Maler Zeichner erfolgreich gelernt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werbegrafiker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als alter Werbegrafiker suche ich den Titel meiner Produktionen immer nach der Plakativität aus.
Die Welt, 05.08.2002
Nach dem Studium arbeitete er als Werbegrafiker in New York.
Bild, 12.05.1999
Auch auf dem neuen Kontinent hatte er als Werbegraphiker schnell Fuß gefaßt.
Der Tagesspiegel, 31.01.1999
Der Doppelgänger ist jedoch in Wirklichkeit Werbegrafiker und heißt Hajo.
Die Zeit, 11.09.2000, Nr. 37
Dort hatte er nach einem Volontariat bei Wertheim zunächst als Werbegraphiker gearbeitet.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.1995
Zitationshilfe
„Werbegrafiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werbegrafiker>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werbegrafik
Werbegeschenk
Werbegeschäft
Werbegemeinschaft
Werbegeld
Werbegraphik
Werbegraphiker
Werbeidee
Werbeindustrie
Werbekampagne