Werbesäule, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Werbesäule · Nominativ Plural: Werbesäulen
WorttrennungWer-be-säu-le
WortzerlegungwerbenSäule
DWDS-Minimalartikel, 2018

Bedeutung

siehe auch Litfaßsäule

Thesaurus

Synonymgruppe
Anschlagsäule · ↗Litfaßsäule · ↗Plakatsäule · Werbesäule

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig sind Sie eine wandelnde Werbesäule mit Sponsoren wie Nike, Burton und Oakley.
Die Zeit, 21.10.2013, Nr. 42
Ziemlich flotte Selbstironie, die eine Zuckerzeug-Firma da an den Tag legt, mögen viele Flughafenbesucher gedacht haben, die seinerzeit die Werbesäule passiert haben.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.2000
Am vergangen Samstag haben Sie aus Verärgerung über Trapattoni eine Werbesäule kaputtgetreten.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.1997
Litfaß erfand 1855 die runde Anschlagsäule, Unternehmer Hans Wall (59) baut heute beleuchtete Werbesäulen, 147 betreibt er allein in Berlin.
Bild, 25.10.2001
Zitationshilfe
„Werbesäule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werbesäule>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werberummel
werberisch
Werberat
Werber
werbepsychologisch
Werbeschrift
Werbesendung
Werbeserie
Werbeslogan
Werbespot