Werbespot, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWer-be-spot
eWDG, 1977

Bedeutung

kurze Filmszene, die für etw., besonders eine Ware, wirbt

Thesaurus

Synonymgruppe
Spot · ↗Werbefilm · Werbespot  ●  ↗Werbefilmchen  ugs., abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anzeige Ausstrahlung Dreharbeit Einblendung Fernsehen Fernsehkanal Hörfunk Kurzfilm Musikclips Musikvideo Plakat Seifenoper Spielfilm TV-Serie Trailer Videoclip Vorabendprogramm ausgestrahlt ausstrahlen drehen einblenden eingeblendet einminütig flimmern gedreht geschaltet produziert schalten senden witzig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werbespot‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort sollen extrem dünne Models nicht mehr in Werbespots auftreten.
Der Tagesspiegel, 17.07.2000
Sind gute Werbespots also nichts weiter als gut erzählte Witze?
Der Spiegel, 11.11.1996
Und genau dazu wollte ich mit dem Werbespot eine Diskussion anstoßen.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.1994
Andererseits wäre das auch der Beweis für die Qualität eines Werbespots.
Hildebrandt, Dieter: Der Anbieter, Berlin: Verl. Volk und Welt 1994, S. 30
Unter diesem Gesichtspunkt sind heute viele Werbespots der sechziger Jahre aus Ost und West vergleichbar.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 6
Zitationshilfe
„Werbespot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werbespot>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werbeslogan
Werbeserie
Werbesendung
Werbeschrift
Werbesäule
Werbesprache
Werbespruch
Werbestratege
Werbestrategie
Werbetafel