Werkverzeichnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Werkverzeichnisses · Nominativ Plural: Werkverzeichnisse
Nebenform Werkeverzeichnis · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Werkeverzeichnisses · Nominativ Plural: Werkeverzeichnisse
WorttrennungWerk-ver-zeich-nis ● Wer-ke-ver-zeich-nis
WortzerlegungWerkVerzeichnis
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Musik, bildende Kunst Verzeichnis der Werke eines Künstlers, einer Künstlerin

Thesaurus

Synonymgruppe
Werkverzeichnis [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das neue Werkverzeichnis bildet viele davon nun zum ersten Mal in Farbe ab.
Die Zeit, 26.09.2005, Nr. 39
Auf ein Werkverzeichnis indes wird man weiterhin noch warten müssen.
Der Tagesspiegel, 29.02.2004
In dieser Zeit entstanden wahrscheinlich die vier Sonaten (Werkverzeichnis B).
Krohn, Ernst C.: Reinagle (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 41774
Das Werkverzeichnis und die Interviews beginnen 1956 und enden 1995.
C't, 2000, Nr. 3
Mehrfach kopiert und vielfach publiziert, wird es nun in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis aufgenommen.
Die Welt, 26.05.2001
Zitationshilfe
„Werkverzeichnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werkverzeichnis>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werkessen
Werker
werken
werkeln
Werkelmann
Werkfahrer
Werkfassung
Werkferien
Werkfeuerwehr
Werkfragment