Werkleiter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Werksleiter · Substantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWerk-lei-ter · Werks-lei-ter
WortzerlegungWerkLeiter2

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auskunft Stadtwerke Verkehr erläutern kaufmännisch künstlerisch stellvertretend technisch versichern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werkleiter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Werkleiter entscheiden selbst, wie sie die Quote senken wollen.
Bild, 23.06.1999
Nach vielen Jahren will dieser Arbeiter, inzwischen Werkleiter geworden, jenen Lehrer besuchen.
Die Zeit, 31.01.1966, Nr. 05
Der Werkleiter war in letzter Zeit magerer und sichtlich ungeduldiger geworden.
Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 260
Der zumeist weibliche Büroangestellte realisierte 433 Mark, der zumeist männliche Werkleiter dagegen 1261 Mark.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 171
Nach 1945 wurde H. Werkleiter in Merseburg und Leiter verschiedener Tagebaue.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - H. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 16821
Zitationshilfe
„Werkleiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werkleiter>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werklehrer
Werkküchenessen
Werkküche
Werkkollektiv
Werkkoch
Werkleitung
Werkleute
werklich
Werklieferungsvertrag
Werkluftschutz