Werkleitung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Werksleitung · Substantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWerk-lei-tung · Werks-lei-tung
WortzerlegungWerkLeitung
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
die Zusammenarbeit zwischen der Werkleitung und den Werktätigen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Belegschaft Betriebsrat Sprecher Stadtwerke

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werkleitung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch statt Leute zu versetzen, hat die Werkleitung weitere Aufträge an Land gezogen.
Die Welt, 08.01.2000
Damals wollte die Werkleitung nicht viel davon wissen, daß man jungen Ingenieuren verantwortungsvolle Arbeiten übertragen muß.
Marscke, Klaus: "Ich war nie von Arbeitern getrennt". In: Forum, 14.08.1958, S. 379
Dazu kamen ständige Petitionen der stärkeren Gruppe an die Werkleitung, den "Raubmörder" sofort zu entlassen.
Fallada, Hans: Wer einmal aus dem Blechnapf frißt - Bd. 2, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1990 [1934], S. 115
Wenn er dann im Büro der Werkleitung saß, wußte er schon Bescheid.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 285
Nach dem Streit mit Balla war er an den Tisch der Werkleitung zurückgekehrt, saß eingeklemmt zwischen den Ingenieuren und deren Frauen.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 175
Zitationshilfe
„Werkleitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werkleitung>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werkleiter
Werklehrer
Werkküchenessen
Werkküche
Werkkollektiv
Werkleute
werklich
Werklieferungsvertrag
Werkluftschutz
Werkmann