Werkleute

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungWerk-leu-te
WortzerlegungwerkenLeute
eWDG, 1977 und DWDS, 2016

Bedeutung

veraltend Arbeiter
entsprechend der Bedeutung von WerkmannQuelle: DWDS, 2016
Beispiel:
Dann kehrten die beiden Werkleute an ihre Arbeit [im Sägewerk] zurück [ZahnDie da kommen232]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dann sprach er im plötzlich eintretenden Schweigen zu den Werkleuten.
Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 894
Oder man sieht Werkleute vor einem bewaldeten Berg ein Haus bauen.
Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation - Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 280
Sie wollen nicht mehr namenlose Werkleute sein, nicht mehr mit Handwerkern verwechselt werden.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 914
Bei der Gründung von Samarra 836 wurden Werkleute und Künstler vieler Berufe aus weiten Teilen des islamischen Weltreiches herangeholt.
Der Tagesspiegel, 01.04.2002
Zehntausend Werkleute haben an dem Wunderwerk gearbeitet, das die Majestät des Gottessohnes über der heidnischen Antike feiern sollte.
Die Zeit, 06.12.1951, Nr. 49
Zitationshilfe
„Werkleute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werkleute>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werkleitung
Werkleiter
Werklehrer
Werkküchenessen
Werkküche
werklich
Werklieferungsvertrag
Werkluftschutz
Werkmann
Werkmannschaft