Werkmeister, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWerk-meis-ter
WortzerlegungWerkMeister
eWDG, 1977

Bedeutung

Leiter einer Werkstatt oder Abteilung eines Betriebes

Thesaurus

Synonymgruppe
Industriemeister  ●  Werkmeister  österr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeiter Fabrik Ingenieur Techniker Vorarbeiter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werkmeister‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Werkmeister, die vor gut 760 Jahren mit dem Bau begannen, hatten es leichter, sich im Dom zu verewigen.
Die Zeit, 04.01.2010, Nr. 01
Im Betrieb haben andere das Sagen, nicht zuletzt die Werkmeister.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 34
Wenn der Werkmeister dazu rät, lassen Sie diese Arbeit vornehmen.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 289
Als der Werkmeister die fertige Arbeit übernahm, nickte er zufrieden.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18464
Josef Werkmeister fotografierte die großen Stars über die Jahrzehnte hinweg.
Süddeutsche Zeitung, 11.06.2001
Zitationshilfe
„Werkmeister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werkmeister>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werkmannschaft
Werkmann
Werkluftschutz
Werklieferungsvertrag
werklich
Werknähe
Werknorm
Werkomnibus
Werkpilot
Werkplatz