Werksbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWerks-be-reich (computergeneriert)
WortzerlegungWerkBereich

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu diesem Zeitpunkt war der vier Meter hohe Schmelzofen im Werksbereich Nord bereits ausgeschaltet.
Die Welt, 29.10.2001
Wichtig seien auch eine klare Trennung der Werksbereiche und Kostentransparenz.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.1998
Mit der neuen Lack-Vorbehandlung, die stellenweise 30 Jahre alte Werksbereiche ersetzt, wird die Modernisierung der Lackiererei innerhalb der BMW-Produktionsmeile des Stammwerks abgeschlossen.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2001
In den Werksbereich Untertürkheim wurde die ehemalige Maschinenfabrik Eßlingen, die frühere Baumwollspinnerei Brühl und das Zuffenhausener Heinkel-Werk eingegliedert.
Die Zeit, 08.08.1975, Nr. 33
So habe RWE Solutions etwa die Überwachung und Steuerung der gesamten Strom- und Fernwärme für 32 Werksbereiche der Adam Opel AG in Rüsselsheim übernommen.
Die Welt, 09.04.2003
Zitationshilfe
„Werksbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werksbereich>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werksbahn
Werksauswahl
Werksarzt
Werksanlage
Werksangehörige
Werksbesichtigung
Werksbezeichnung
Werksbibliothek
Werkschaffende
Werkschau