Werkschau, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungWerk-schau
WortzerlegungWerkSchau
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Veranstaltung, Schau, Ausstellung, die einen Überblick über das Gesamtwerk eines Künstlers, einer Künstlerin bietet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bildhauer Exponat Filmemacher Filmmuseum Fotograf Galerie Hommage Kunsthall Künstlerin Maler Nationalgalerie Regisseur Retrospektive Schaffen Theatergruppe angelegt ausrichten bestückt diesjährig ehren einzigartig konzentriert opulent repräsentativ sechsteilig umfangreich umfassend widmen würdigen zusammenstellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werkschau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele der teilnehmenden Boote waren von ihm entworfen worden, es war seine Werkschau.
Die Zeit, 30.07.2007, Nr. 32
Die Werkschau mit Arbeiten überwiegend aus den letzten 15 Jahren wäre schon eindrucksvoll genug.
Die Welt, 18.07.2002
Das wird man ja wohl noch sagen dürfen "- schmerzlich selten mit einer Werkschau gewürdigt.
Der Tagesspiegel, 19.09.2001
Die Villa Stuck zeigt jetzt eine konzentrierte Werkschau mit 74 Arbeiten.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1998
Heute wird in New York die Werkschau eröffnet, die bis zum 29. April zu sehen ist.
Bild, 05.04.2006
Zitationshilfe
„Werkschau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werkschau>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werkschaffende
Werksbibliothek
Werksbezeichnung
Werksbesichtigung
Werksbereich
Werkschließung
Werkschule
Werkschutz
Werksdirektor
werkseigen