Werksfeuerwehr, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Werkfeuerwehr · Substantiv (Femininum)
WorttrennungWerks-feu-er-wehr ● Werk-feu-er-wehr (computergeneriert)
WortzerlegungWerkFeuerwehr
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

werkeigene Feuerwehr

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige Berufsfeuerwehr Feuerwehr löschen niederschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werksfeuerwehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am nächsten Nachmittag um 15.10 Uhr dreht die Werksfeuerwehr das Wasser ab.
Die Zeit, 10.10.2007, Nr. 41
Mit einem Gebäudebrand hatte selbst die Werksfeuerwehr, die doch mit allem rechnen müsste, nicht gerechnet.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.2001
Die Gewerkschaften müssen sich ähnlich eingliedern wie die Werksfeuerwehr, sonst werden sie überflüssig.
konkret, 1985
Das Gebäude sei noch vor Eintreffen der Werksfeuerwehr, die die Flammen dann löschte, geräumt worden.
Der Tagesspiegel, 11.12.2000
Meistens wurde diese Aktion mit dem Auftrag eingeleitet, eine Geschichte der Werksfeuerwehr zu schreiben.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 465
Zitationshilfe
„Werksfeuerwehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werksfeuerwehr>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werksferien
Werksfahrer
Werkself
werkseitig
Werkseisenbahn
Werksfürsorge
Werksgarantie
Werksgelände
werksgeprüft
werksgerecht