Werkschutz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Werksschutz · Substantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWerk-schutz ● Werks-schutz (computergeneriert)
WortzerlegungWerkSchutz
eWDG, 1977

Bedeutung

Betriebsschutz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Druckerei

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werksschutz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ab 1939 arbeitete der Werkschutz eng mit der Gestapo zusammen.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2000
Um die Abläufe geschmeidig zu halten, braucht die Wirtschaft den Werkschutz.
Die Welt, 05.03.1999
Oder aber die Platten beschlugen, oder der Werkschutz schlug schon zu.
konkret, 1983
An der Nordfront treten im Raum von Luga erstmals Einheiten des Leningrader »Werkschutzes« in den Kampf ein.
o. A.: 1941. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1875
Laut Befehl hatten die Männer vom Werkschutz den ehemaligen Parteisekretär nicht eine Sekunde aus den Augen gelassen.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 830
Zitationshilfe
„Werkschutz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werkschutz>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werksschule
Werksschließung
Werkspionage
Werksmannschaft
Werksleitung
werksseitig
Werkssiedlung
Werkssirene
Werksspionage
Werksstudent