Werkssiedlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Werksiedlung · Substantiv (Femininum)
WorttrennungWerks-sied-lung ● Werk-sied-lung
WortzerlegungWerkSiedlung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von einem Werk für seine Mitarbeiter und ihre Familien errichtete Siedlung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Werkssiedlung gibt es kein Werk mehr, die Borsig AG existiert nicht einmal mehr.
Der Tagesspiegel, 09.04.1999
Kritiker meinen daher auch, Wolfsburg sei gar keine Stadt, Wolfsburg sei nur eine gigantische Werkssiedlung.
Die Zeit, 05.08.1988, Nr. 32
Sie gilt als eine der bedeutendsten Werkssiedlungen in Brandenburg und als eine der ältesten deutschen Gartenstädte.
Süddeutsche Zeitung, 15.07.2000
Die Siedlung Marga gehört zu den größten und bedeutendsten Werkssiedlungen im Land Brandenburg.
Die Welt, 28.04.1999
Die brandenburgische Landesregierung unterstützt die Sanierung und Modernisierung von alten Werkssiedlungen mit zinsgünstigen Darlehen.
Bild, 28.02.2001
Zitationshilfe
„Werkssiedlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werkssiedlung>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
werksseitig
Werksschutz
Werksschule
Werksschließung
Werkspionage
Werkssirene
Werksspionage
Werksstudent
Werkstatt
Werkstattbericht