Werkzeugkasten, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWerk-zeug-kas-ten
WortzerlegungWerkzeugKasten
eWDG, 1977

Bedeutung

Kasten, in dem kleinere Handwerkszeuge aufbewahrt werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Werkzeugbox · Werkzeugkasten · ↗Werkzeugkiste · Werkzeugkoffer
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Werkzeugkasten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Instrument Nato komplett

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werkzeugkasten‹.

Verwendungsbeispiele für ›Werkzeugkasten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und in den Händen hielt er seinen bis oben gefüllten Werkzeugkasten.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.1996
Es gibt einen wohlassortierten Werkzeugkasten wirtschaftspolitischer Mittel, von der Wissenschaft vorurteilsfrei erarbeitet.
Die Zeit, 15.01.1951, Nr. 03
In feuchten Räumen schützt man die Teile durch leichtes Einfetten, Einschlagen in Ölpapier oder durch Einlegen eines feuchtigkeitsbindenden Mittels in den Werkzeugkasten.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 39
Aber auf alle Fälle soll im Werkzeugkasten eine kleine Tube mit Porzellankitt nicht fehlen.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 246
Er schob den Kram auf dem Tisch zusammen und griff nach seinem Werkzeugkasten.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 50
Zitationshilfe
„Werkzeugkasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werkzeugkasten>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werkzeugausgabe
Werkzeug
Werkzeichnung
Werkwohnung
Werkverzeichnis
Werkzeugkiste
Werkzeugkonstrukteur
Werkzeugkonstruktion
Werkzeugleiste
Werkzeugmacher