Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Werkzeugkasten, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Werkzeugkastens · Nominativ Plural: Werkzeugkästen
Aussprache 
Worttrennung Werk-zeug-kas-ten
Wortzerlegung Werkzeug Kasten
eWDG

Bedeutung

Kasten, in dem kleinere Handwerkszeuge aufbewahrt werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Werkzeugbox · Werkzeugkasten · Werkzeugkiste · Werkzeugkoffer

Typische Verbindungen zu ›Werkzeugkasten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werkzeugkasten‹.

Verwendungsbeispiele für ›Werkzeugkasten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt einen wohlassortierten Werkzeugkasten wirtschaftspolitischer Mittel, von der Wissenschaft vorurteilsfrei erarbeitet. [Die Zeit, 15.01.1951, Nr. 03]
Und in den Händen hielt er seinen bis oben gefüllten Werkzeugkasten. [Süddeutsche Zeitung, 04.05.1996]
In feuchten Räumen schützt man die Teile durch leichtes Einfetten, Einschlagen in Ölpapier oder durch Einlegen eines feuchtigkeitsbindenden Mittels in den Werkzeugkasten. [Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 39]
Und er fährt dann sofort mit dem Werkzeugkasten los und hilft. [Bild, 29.05.2000]
Es verfügt über wirtschaftliche, finanzielle, diplomatische und inzwischen auch militärische Werkzeugkästen. [Die Zeit, 21.09.2009, Nr. 38]
Zitationshilfe
„Werkzeugkasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werkzeugkasten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werkzeugausgabe
Werkzeug
Werkzeichnung
Werkwohnung
Werkwehr
Werkzeugkiste
Werkzeugkoffer
Werkzeugkonstrukteur
Werkzeugkonstruktion
Werkzeugleiste