Werthaltigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Werthaltigkeit · Nominativ Plural: Werthaltigkeiten
WorttrennungWert-hal-tig-keit
Wortzerlegungwerthaltig-keit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auswirkung Beteiligung Beteiligungsansatz Engagement Forderung Grundstück Immobilie Investition Kapitalanlage Objekt Prüfung Rentabilität Vertrauen Zusage Zweifel abhängen beeinträchtigen beurteilen garantieren langfristig mangelnd prüfen untersuchen Überprüfung überprüfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werthaltigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ziel des neuen Gesetzes ist es, die Werthaltigkeit der Verlage zu erhöhen.
Der Tagesspiegel, 27.05.2004
Um aber die Werthaltigkeit dieser Beteiligung zu steigern, gebe es noch ein gutes Stück Arbeit zu tun.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.1998
Denn wenn er an die Werthaltigkeit seiner Objekte glaubte, warum hat er sie nicht dargelegt?
Die Zeit, 19.12.1997, Nr. 52
Schon beim Strukturieren der Kreditportfolios müsse die Werthaltigkeit klar sein.
Die Welt, 20.02.2006
Insbesondere die Banken stünden in der Pflicht, wenn sie die Werthaltigkeit ihrer Kredite sichern wollten.
Die Welt, 06.10.2000
Zitationshilfe
„Werthaltigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Werthaltigkeit>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
werthaltig
werthalten
werthaft
Wertgutachten
Wertgröße
Werthaltung
Werthertracht
Wertidee
wertig
Wertigkeit