Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wertpapierhandel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wertpapierhandels · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Wert-pa-pier-han-del
Wortzerlegung Wertpapier Handel1
Wortbildung  mit ›Wertpapierhandel‹ als Erstglied: Wertpapierhandelsbank · Wertpapierhandelsgesetz
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Börsenwesen, Bankwesen der Kauf und Verkauf von Wertpapieren als Geschäftstätigkeit; Geschäftsbereich, dessen Gegenstand der Kauf und Verkauf von Wertpapieren ist
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der außerbörsliche, globale, grenzüberschreitende, elektronische, klassische, traditionelle Wertpapierhandel
als Akkusativobjekt: den Wertpapierhandel abwickeln, betreiben, überwachen
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Aufsichtsämter, Aufsichtsbehörden, das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel; die Aufsicht für, über den Wertpapierhandel; die Erträge, Einnahmen aus dem Wertpapierhandel
mit Genitivattribut: der Wertpapierhandel einer Bank
hat Präpositionalgruppe/-objekt: der Wertpapierhandel über das Internet, im Internet, für Kunden
als Genitivattribut: die Abwicklung, Computerisierung, Kontrolle des Wertpapierhandels
Beispiele:
Die neuen Regeln für den Wertpapierhandel gelten als eine Art »Grundgesetz« für die Finanzmärkte. Sie sollen […] gleiche Voraussetzungen für Banken und Börsen im Aktienhandel schaffen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.02.2006]
Vor Steuern verdiente die Deutsche Bank im abgelaufenen Quartal 619 Mio. €, gut die Hälfte davon entfiel auf den […] Wertpapierhandel. [Neue Zürcher Zeitung, 27.10.2016]
Im Oktober 1987 forderte Breuer [Vorstandsmitglied der Deutschen Bank] die Computerisierung des deutschen Wertpapierhandels. Ein Aufschrei ging durch die damals von Parketthandel, Wertpapiermaklern und Regionalbörsen geprägte Börsenlandschaft. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.03.2005]
Bereits heute werden zwei Drittel aller Transaktionen im Wertpapierhandel durch professionelle Finanzdienstleister (Banken, Versicherungen, Pensionskassen, Fonds und unabhängige Vermögensberater) ausgelöst. [Die Zeit, 03.02.2000]
Am Wertpapierhandel Beteiligte haben die Wohlverhaltensregeln zu beachten, selbst wenn ihnen dadurch in einigen Fällen unmittelbare finanzielle Vorteile entgehen. [Die Zeit, 19.08.1977]

letzte Änderung:

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Aktienhandel · Effektenhandel · Wertpapierhandel
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Wertpapierhandel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wertpapierhandel‹.

Zitationshilfe
„Wertpapierhandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wertpapierhandel>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wertpapiergeschäft
Wertpapierfonds
Wertpapierfirma
Wertpapierexperte
Wertpapierdepot
Wertpapierhandelsbank
Wertpapierhandelsgesetz
Wertpapierhaus
Wertpapierhändler
Wertpapierkauf

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora