Wertzuwachssteuer

WorttrennungWert-zu-wachs-steu-er
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Steuerwesen Steuer, die sich nach dem Wertzuwachs bemisst, der bei einem Vermögen (im Vergleich mit einem Stichtag in der Vergangenheit) eingetreten ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einführung Immobilie Wertpapier echt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wertzuwachssteuer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weiter aber sind auch die Belastungen für uns hinzu gekommen, besonders die Wertzuwachssteuer.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1909
Nach der gesetzlichen Regelung ist die Wertzuwachssteuer vom Verkäufer zu tragen.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.2000
Die Frage einer Wertzuwachssteuer aber schürt sich zu einem Problemknoten.
Die Zeit, 24.08.1973, Nr. 35
Allerdings müssten dann die Pläne für die Vermögenssteuer und die Wertzuwachssteuer vom Tisch.
Die Welt, 17.12.2002
Die Wertzuwachssteuer soll von bebauten und unbebauten Grundstücken erhoben werden.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.03.1910
Zitationshilfe
„Wertzuwachssteuer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wertzuwachssteuer>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wertzuwachs
Wertzoll
Wertzeichen
Wertwandel
Wertvorstellung
werweißen
Werwolf
wes
wesen
wesenerhellend