Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wesensdeutung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wesensdeutung · Nominativ Plural: Wesensdeutungen
Worttrennung We-sens-deu-tung
Wortzerlegung Wesen Deutung

Verwendungsbeispiele für ›Wesensdeutung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Geleitwort und die kurze Wesensdeutung von Paul M. Laskowsky verharmlosen Wittig, aber ihm wird das recht sein. [Die Zeit, 24.08.1950, Nr. 34]
Zitationshilfe
„Wesensdeutung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wesensdeutung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wesensbestimmung
Wesensbegriff
Wesensausdruck
Wesensart
Wesenheit
Wesenserhellung
Wesensgehalt
Wesenskern
Wesenslogik
Wesensmerkmal