Wesensdeutung

Grammatik Substantiv
Worttrennung We-sens-deu-tung

Verwendungsbeispiel für ›Wesensdeutung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Geleitwort und die kurze Wesensdeutung von Paul M. Laskowsky verharmlosen Wittig, aber ihm wird das recht sein.
Die Zeit, 24.08.1950, Nr. 34
Zitationshilfe
„Wesensdeutung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wesensdeutung>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wesensbestimmung
Wesensbegriff
Wesensausdruck
Wesensart
wesenlos
wesenseigen
Wesenserhellung
wesensfremd
Wesensgehalt
wesensgemäß