Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Westentaschenformat, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Westentaschenformat(e)s · Nominativ Plural: Westentaschenformate · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache 
Worttrennung Wes-ten-ta-schen-for-mat
Wortzerlegung Westentasche Format
eWDG

Bedeutung

kleines, handliches Format
Beispiele:
eine Kamera im Westentaschenformat
etw. im Westentaschenformat herstellen

Verwendungsbeispiele für ›Westentaschenformat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Westentaschenformat, von dem ich 1968 zu träumen begann, revolutioniert heute Film und Fernsehen. [Der Tagesspiegel, 27.10.2000]
Das Werk im Westentaschenformat ist nach Ländern und Regionen gegliedert und hat Übersichtskarten. [Die Welt, 03.06.2005]
Erst danach flimmern die Bilder im Westentaschenformat auf dem Computerbildschirm. [Die Zeit, 16.10.2000, Nr. 42]
Was die deutsche Wirtschaft mit der Volksrepublik Polen vereinbart hat, gleicht einem Marshall‑Plan im Westentaschenformat. [Die Zeit, 18.06.1976, Nr. 26]
Immerhin hat sein Unternehmen zuletzt ein Zehntel mehr von den Kleinstcomputern im Westentaschenformat verkauft als vor einem Jahr. [Süddeutsche Zeitung, 21.10.2004]
Zitationshilfe
„Westentaschenformat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Westentaschenformat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Westentasche
Westenknopf
Westenfutter
Westend
Westen
Western
Westerner
Westerngriff
Westernhut
Westernmusik