Wettbewerbsbehörde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wettbewerbsbehörde · Nominativ Plural: Wettbewerbsbehörden
Aussprache [ˈvɛtbəvɛʁpsbəˌhøːɐ̯də]
Worttrennung Wett-be-werbs-be-hör-de
Wortzerlegung WettbewerbBehörde
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Kartellbehörde, siehe auch Kartellamt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die nationalen, relevanten, zuständigen Wettbewerbsbehörden
in Präpositionalgruppe/-objekt: an einer Wettbewerbsbehörde scheitern; etw. bei einer Wettbewerbsbehörde anmelden
als Aktivsubjekt: eine Wettbewerbsbehörde billigt, genehmigt, prüft, segnet etw. ab, untersagt, verhängt etw., greift ein, leitet [ein Verfahren] ein, stimmt [einem Kauf, einer Übernahme] zu
als Genitivattribut: Auflagen, Bedenken, der Einspruch, Einwände, das Veto, der Vorbehalt einer Wettbewerbsbehörde
Beispiele:
Der Zusammenschluss [der Automobilhersteller] muss nun von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden; auch die Aktionäre müssen zustimmen. [Die Welt, 19.12.2019]
25 Mio. Euro muss A[…] als Strafe an die französische Wettbewerbsbehörde zahlen. Die Firma hatte Kunden nicht ausreichend über die Drosslung der Leistung bei drohenden Akku‑Problemen informiert. [Bild, 08.02.2020]
[…] beim Indien‑Besuch des reichsten Mannes der Welt […] gab es auch Kritik, weil sich die heimische Wirtschaft vom Internet‑Riesen A[…] bedroht fühlt. Die indische Wettbewerbsbehörde CCI eröffnete diese Woche ein Prüfverfahren. [Bild am Sonntag, 19.01.2020]
Ein Teil der Schwierigkeit [im Umgang mit Internetriesen] besteht darin, dass nationale und europäische Behörden in vielen einzelnen Fällen gegen die weltweit agierenden Digitalkonzerne ermitteln, sie ihre Kräfte aber nicht bündeln. Die Ökonomin Dalia Marin schlägt deshalb vor, dass sich die nationalen Wettbewerbsbehörden zu einem weltweiten Netzwerk zusammenschließen, um schlagkräftiger zu werden. [Süddeutsche Zeitung, 04.08.2018]
Ebenso deutlich wie gegen die Industrie richten sich die Vorwürfe der [amerikanischen] Wettbewerbsbehörde gegen die Politik der Regierung, die seit Jahren die Konzentration in der Ölindustrie gefördert habe. [Ölkonzerne auf der Anklagebank, 20.07.1973, aufgerufen am 18.08.2015]

letzte Änderung:

Thesaurus

Politik, Ökonomie
Synonymgruppe
Bundeskartellamt (Deutschland) · Bundeswettbewerbsbehörde (Österreich) · Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission (EU) · ↗Kartellamt · Wettbewerbsbehörde · ↗Wettbewerbskommission (Schweiz)  ●  ↗Kartellbehörde  Hauptform · ↗Wettbewerbshüter  mediensprachlich
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Wettbewerbsbehörde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wettbewerbsbehörde‹.

Zitationshilfe
„Wettbewerbsbehörde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettbewerbsbeh%C3%B6rde>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wettbewerbsbedingung
Wettbewerbsaufsicht
Wettbewerbsaufruf
Wettbewerbsanalyse
wettbewerblich
Wettbewerbsbeitrag
Wettbewerbsbeschränkung
Wettbewerbsbestimmung
Wettbewerbsbewegung
Wettbewerbsdruck