Wettbewerbsmarkt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wettbewerbsmarkt(e)s · Nominativ Plural: Wettbewerbsmärkte
WorttrennungWett-be-werbs-markt (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer kürzer plant, verschlechtert seine Position auf dem weltweiten Wettbewerbsmarkt für Energien ganz erheblich.
Die Welt, 09.09.2005
Aber im Wettbewerbsmarkt hilft den Unternehmen kein Wehklagen, denn sie sollen und wollen schließlich durch Leistung überzeugen.
Die Welt, 10.11.2000
Die »Lehre vom gerechten Preis« lässt sich so deuten, dass Preise auf Wettbewerbsmärkten zustande kommen sollten.
Die Zeit, 27.01.2005, Nr. 05
In einem Wettbewerbsmarkt würde man dann einfach den Lieferanten wechseln.
Der Tagesspiegel, 29.03.2005
In dem künftigen Wettbewerbsmarkt würden nicht die Großen die Kleinen fressen, sondern die Trägen bekämen Probleme.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.1998
Zitationshilfe
„Wettbewerbsmarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettbewerbsmarkt>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wettbewerbskraft
Wettbewerbskommission
Wettbewerbskommissar
Wettbewerbsituation
wettbewerbsintensiv
Wettbewerbsnachteil
Wettbewerbsordnung
wettbewerbsorientiert
Wettbewerbsorientierung
Wettbewerbspolitik