Wettbewerbsposition, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wettbewerbsposition · Nominativ Plural: Wettbewerbspositionen
Aussprache 
Worttrennung Wett-be-werbs-po-si-ti-on
Wortzerlegung WettbewerbPosition

Thesaurus

Synonymgruppe
Marktposition · Wettbewerbsposition
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Wettbewerbsposition‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wettbewerbsposition‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wettbewerbsposition‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings wird sich ihre Wettbewerbsposition in den kommenden Jahren eher verschlechtern.
Die Zeit, 29.06.2009, Nr. 26
Unsere Wettbewerbsposition haben wir durch die Übernahme sehr sichtbar verbessert.
Die Welt, 01.08.2002
Er sprach von einer erneut deutlich verbesserten Wettbewerbsposition des 1993 gegründeten Unternehmens.
Süddeutsche Zeitung, 28.03.2000
Einzelne Unternehmen beklagen jetzt schon sinkende Gewinne, durch ihre verschlechterte Wettbewerbsposition auf den internationalen Märkten.
Der Tagesspiegel, 09.03.2003
Der zweite Grund liegt darin, daß es keine technische Möglichkeit gibt, sich gegen eine dauerhafte, langfristige Verschiebung der relativen Wettbewerbsposition abzusichern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Zitationshilfe
„Wettbewerbsposition“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettbewerbsposition>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wettbewerbspolitisch
Wettbewerbspolitik
Wettbewerbsorientierung
wettbewerbsorientiert
Wettbewerbsordnung
Wettbewerbsprogramm
Wettbewerbsprozess
Wettbewerbsrecht
wettbewerbsrechtlich
Wettbewerbsregel