Wettbewerbsrecht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Wettbewerbsrecht(e)s · Nominativ Plural: Wettbewerbsrechte
Worttrennung Wett-be-werbs-recht
Wortbildung  mit ›Wettbewerbsrecht‹ als Erstglied: ↗wettbewerbsrechtlich

Typische Verbindungen zu ›Wettbewerbsrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wettbewerbsrecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wettbewerbsrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da wäre es doch besser, über ein verschärftes Wettbewerbsrecht nachzudenken.
Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08
Parallel dazu muss die Regierung weiter an der Reform des Wettbewerbsrechts arbeiten.
Der Tagesspiegel, 21.09.2002
Das deutsche Wettbewerbsrecht verbietet Herstellern, ihren Händlern Preise vorzuschreiben, zu denen diese Endabnehmer beliefern müssen.
o. A. [hmu]: Buch-Preisbindung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
In der Vergangenheit nahm der Verbraucherbeirat vor allem zu Einzelproblemen des Wettbewerbsrechts Stellung.
o. A. [for.]: Verbraucherbeirat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Das Rechtsinstitut der Schutzschrift ist vielmehr von Rechtsanwälten im Wettbewerbsrecht erfunden und später von Gerichten anerkannt worden.
o. A. [ker.]: Schutzschrift. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1983]
Zitationshilfe
„Wettbewerbsrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettbewerbsrecht>, abgerufen am 11.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wettbewerbsprozess
Wettbewerbsprogramm
Wettbewerbsposition
wettbewerbspolitisch
Wettbewerbspolitik
wettbewerbsrechtlich
Wettbewerbsregel
Wettbewerbssieger
Wettbewerbssituation
Wettbewerbsstrategie