Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wettergeschehen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Wettergeschehens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Wet-ter-ge-sche-hen
Wortzerlegung Wetter Geschehen
eWDG

Bedeutung

siehe auch Wetterablauf

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Atmosphärenphysik · Klimakunde · Meteorologie · Physik der Atmosphären · Wettergeschehen · Wetterkunde
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Wettergeschehen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wettergeschehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wettergeschehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein langfristiger Trend lasse sich aus dem aktuellen Wettergeschehen jedoch nicht erkennen. [Die Welt, 16.04.2003]
Fast nur das kleine Europa bleibt vom pazifischen Wettergeschehen unbehelligt. [Die Zeit, 20.08.1998, Nr. 35]
Das Wettergeschehen spielt sich hauptsächlich innerhalb der Troposphäre ab, die über den Polen rund 7000 Meter, über dem Äquator knapp 11000 Meter hoch ist. [o. A. [dad]: Inversionswetterlage. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]]
Durch welche Wettergeschehen ist etwa eine Stadt wie Berlin an welchen Stellen verwundbar? [Die Zeit, 26.08.2002, Nr. 34]
Die vorhandenen Meßdaten reichen nicht aus, das komplexe Wettergeschehen vollständig zu beschreiben. [Die Zeit, 03.03.1986, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Wettergeschehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettergeschehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wetterführung
Wetterfühligkeit
Wetterfrosch
Wetterfront
Wetterfleck
Wetterglas
Wetterglück
Wettergott
Wetterhahn
Wetterharfe