Wettergeschehen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWet-ter-ge-sche-hen (computergeneriert)
WortzerlegungWetterGeschehen
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Wetterablauf

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Atmosphärenphysik · ↗Klimakunde · ↗Meteorologie · Physik der Atmosphären · Wettergeschehen · ↗Wetterkunde
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einfluß Erde abspielen beeinflussen eingreifen global simulieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wettergeschehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein langfristiger Trend lasse sich aus dem aktuellen Wettergeschehen jedoch nicht erkennen.
Die Welt, 16.04.2003
Aber der Golfstrom beteiligt sich auch am allgemeinen Wettergeschehen in dieser Ecke.
Die Zeit, 04.06.1971, Nr. 23
Dies sei für das Wettergeschehen über die Jahre gesehen aber nicht von größerer Bedeutung.
Der Tagesspiegel, 26.12.2001
Das chaotische Verhalten der Atmosphäre gewinnt dann mehr und mehr an Einfluß auf das Wettergeschehen.
o. A.: Was taugt der Wetterbericht? In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Die Statistik erfaßt das Wettergeschehen über Liechtenstein, Teilen Frankreichs, der Schweiz, Österreichs und Tschechiens.
o. A.: Lebensadern des Feuers. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Zitationshilfe
„Wettergeschehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettergeschehen>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wettergegerbt
wettergebräunt
Wetterführung
Wetterfühligkeit
wetterfühlig
Wetterglas
Wetterglück
Wettergott
wettergünstig
Wetterhahn