Wetterphänomen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungWet-ter-phä-no-men (computergeneriert)
WortzerlegungWetterPhänomen

Thesaurus

Synonymgruppe
Wetterereignis · Wetterphänomen
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auswirkung Zunahme extrem pazifisch selten ungewöhnlich zurückführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wetterphänomen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Verantwortlich für diese lauen Phasen ist das Wetterphänomen El Nino.
Die Zeit, 04.09.2008, Nr. 36
Zudem leidet die Region unter dem Bann eines pazifischen Wetterphänomens, des sogenannten "El Nino".
Der Tagesspiegel, 21.09.1997
Das Wetterphänomen El Nino sorgte zudem im vergangenen Jahr für massive und bislang noch nicht reparierte Schäden.
Die Welt, 28.09.1999
Das Wetterphänomen erinnert auch an die politische Stimmung im Land.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.2001
Durch die globale Erwärmung nimmt die Wahrscheinlichkeit extremer Wetterphänomene ganz klar zu.
Bild, 29.03.2006
Zitationshilfe
„Wetterphänomen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wetterphänomen>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wetterpflanze
Wetterpatenschaft
Wetterpate
wettern
Wettermisere
Wetterprognose
Wetterprophet
Wetterradar
Wetterrakete
Wetterregel