Wettervorhersage, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Wet-ter-vor-her-sa-ge
Wortzerlegung WetterVorhersage
eWDG, 1977

Bedeutung

Angabe über den wahrscheinlichen Verlauf des Wetters in der nächsten Zeit, besonders täglicher Bericht einer Wetterdienststelle über die voraussichtliche Entwicklung des Wetters in den nächsten 24 bis 36 Stunden
Beispiel:
eine kurzfristige, langfristige, zuverlässige, detaillierte Wettervorhersage

Thesaurus

Synonymgruppe
Wetteraussichten · ↗Wetterprognose · Wettervorhersage  ●  Hafentelegramm  fachspr., seemännisch, Jargon · ↗Wetterbericht  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Wettervorhersage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wettervorhersage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wettervorhersage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Laut Wettervorhersage soll es um die 35 Grad heiß werden.
Die Zeit, 24.07.2013 (online)
Es kann die Luft reinigen, aber auch Schäden anrichten, ohne garantierte Wettervorhersage.
Der Tagesspiegel, 23.07.2004
Aus diesen Ergebnissen hoffen die Wissenschaftler nun, eine verbesserte Wettervorhersage ableiten zu können.
Die Welt, 27.03.2001
Selbst ihm sei die Wettervorhersage im Fernsehen manchmal zu kompliziert.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.1999
Die Wettervorhersagen für die nächsten 24 Stunden müssen von den Postämtern öffentlich angeschlagen werden.
o. A.: W. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 20061
Zitationshilfe
„Wettervorhersage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettervorhersage>, abgerufen am 23.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wettervoraussage
Wetterverhältnis
Wetterveränderung
Wetterunbilden
Wetterumsturz
Wetterwand
Wetterwarnung
Wetterwarte
Wetterwechsel
wetterwendisch