Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wetterwarte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wetterwarte · Nominativ Plural: Wetterwarten
Aussprache 
Worttrennung Wet-ter-war-te
Wortzerlegung Wetter Warte
eWDG

Bedeutung

veraltend Wetterstation

Thesaurus

Synonymgruppe
Wetterstation · Wetterwarte
Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Wetterwarte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Gärten in der Siedlung Wetterwarte sind nämlich nicht von gestern. [Die Zeit, 13.11.1959, Nr. 46]
Die Wetterwarte auf dem Brocken registrierte den stärksten Orkan des Jahrhunderts. [Die Zeit, 17.12.1965, Nr. 51]
Später gehe ich hinaus in die Nacht und setze mich mit einer Tasse Whiskey auf den Stein neben der Wetterwarte. [Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 49]
Die Temperatur sank am frühen Morgen auf der Wetterwarte auf dem Feldberg auf etwa ein Grad Celsius. [Die Zeit, 30.08.2010 (online)]
Die am 1. Januar 1893 in Betrieb genommene Wetterwarte gilt wegen ihres Datenbestandes als einmalig. [Der Tagesspiegel, 28.09.2003]
Zitationshilfe
„Wetterwarte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wetterwarte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wetterwarnung
Wetterwand
Wettervorhersage
Wettervoraussage
Wetterveränderung
Wetterwechsel
Wetterwolke
Wetterzeichen
Wetterzone
Wetteränderung