Wettkampfbedingung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungWett-kampf-be-din-gung
WortzerlegungWettkampfBedingung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bedingung, wie sie bei einem Wettkampf herrschen, gegeben ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Test Training Vorbereitung absolvieren echt fair optimal testen trainieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wettkampfbedingung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber es ist der letzte Test für uns unter Wettkampfbedingungen.
Die Welt, 21.06.2005
Für ein Spiel unter Wettkampfbedingungen war das schon sehr ordentlich.
Bild, 22.07.1998
Solche Tests wurden bisher nur im Training unternommen, nie unter Wettkampfbedingungen.
Süddeutsche Zeitung, 30.01.1999
Andere sind schon weiter und sammelten am Wochenende unter Wettkampfbedingungen schon erste Erkenntnisse.
Die Zeit, 01.07.2012 (online)
Denn wegen seines maladen rechten Knies hätte der gefallene deutsche Rad-Held in dieser Zeit ohnehin nicht unter Wettkampfbedingungen in die Pedale treten können.
Der Tagesspiegel, 26.03.2003
Zitationshilfe
„Wettkampfbedingung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettkampfbedingung>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wettkampfbahn
Wettkampf
Wettgemeinschaft
Wettflug
Wettfimmel
Wettkampfbestimmung
Wettkampfdisziplin
Wettkämpfer
Wettkampfpause
Wettkampfsport