Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wettschießen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Wett-schie-ßen
Wortzerlegung Wette Schießen

Typische Verbindungen zu ›Wettschießen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wettschießen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wettschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei hatten die Deutschen das Wettschießen noch nie so aussichtsreich aufgenommen wie diesmal. [Der Spiegel, 06.08.1984]
Es war ein Wettschießen um diesen Ring mit einem Kumpel. [Bild, 14.07.2001]
Das italienische Wettschießen gegen Bierhoff hat er um Längen verloren. [Bild, 05.01.1998]
Basler eröffnete das Wettschießen mit einem 40‑Meter‑Freistoß nur knapp am Tor vorbei. [Süddeutsche Zeitung, 23.10.1997]
Zehn Spieltage vor Saisonschluss beginnt das Wettschießen um den Titel. [Bild, 13.03.2000]
Zitationshilfe
„Wettschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettschie%C3%9Fen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wettschein
Wettschalter
Wettrüsten
Wettrennen
Wettläufer
Wettschwimmen
Wettsegeln
Wettskandal
Wettspiel
Wettstreit