Wettschießen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Wett-schie-ßen
Wortzerlegung WetteSchießen

Typische Verbindungen zu ›Wettschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wettschießen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wettschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei hatten die Deutschen das Wettschießen noch nie so aussichtsreich aufgenommen wie diesmal.
Der Spiegel, 06.08.1984
Es war ein Wettschießen um diesen Ring mit einem Kumpel.
Bild, 14.07.2001
Vor allem Pizarro und Gomez lieferten sich ein lockeres Wettschießen.
Die Zeit, 21.04.2013 (online)
Nachdem er diesen beim Wettschießen mit den Bauern vertan hat, akzeptiert er die Freikugeln des zweiten Jägerburschen Kaspar.
Fath, Rolf: Rollen - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 16470
Preetz traf auch in eigener Sache, im Wettschießen um einen Platz bei Erich Ribbeck hat er gegen Rink und Jancker weiter die Nase vorn.
Die Welt, 10.04.2000
Zitationshilfe
„Wettschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettschie%C3%9Fen>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wettschein
Wettschalter
Wettrüsten
wettrudern
wettrennen
Wettschwimmen
Wettsegeln
wettsingen
Wettskandal
Wettspiel