Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wettsegeln

Grammatik Substantiv
Worttrennung Wett-se-geln
formal verwandt mitsegeln

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
Regatta · Wettsegeln

Verwendungsbeispiele für ›Wettsegeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Wettsegeln müssen die Segler auf dem größten Teil des Kurses mit ihren Yachten gegen den Wind kreuzen. [Süddeutsche Zeitung, 25.07.1996]
Murdoch wusste, wie leicht das Wettsegeln zu einem Desaster werden könnte. [Der Tagesspiegel, 04.06.2001]
Ich würde nicht pauschal sagen, dass Binnensegler die besseren Segler sind, aber wenn sie Küstenbedingungen beherrschen, sind sie zumindest im Wettsegeln Spitze. [Süddeutsche Zeitung, 14.04.2004]
Das Wettsegeln rund um den Felsen vor Südirland und Südengland ist eines der traditionsreichsten Schiffsrennen. [Die Zeit, 30.07.2007, Nr. 32]
Schon als Student kam er an Bord der Germania, lernte neben Seemannschaft auch Navigation, Wetterkunde, Schifffahrtsrecht, Seefunk, Wettsegeln und Ladungskunde. [Die Welt, 17.07.2004]
Zitationshilfe
„Wettsegeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wettsegeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wettschwimmen
Wettschießen
Wettschein
Wettschalter
Wettrüsten
Wettskandal
Wettspiel
Wettstreit
Wetzstahl
Wetzstein