Whig

Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
früher Angehöriger einer Gruppe im englischen Parlament, die sich im 19. Jahrhundert zur liberalen Partei entwickelte
b)
Vertreter der liberalen Politik in England

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tory liberal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Whig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die antiroyalistischen Whigs aber mußten ihren König verteidigen, weil sie ihn eingesetzt hatten.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 137
Nur der Name blieb - im Falle der Whigs nicht einmal der.
Mann, Golo: Politische Entwicklung Europas und Amerikas 1815-1871. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17036
Die Einteilung der politischen Lager in Whigs und Tories ist Jahrhunderte alt.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.1995
Hiermit bietet Swift eine Satire der heimischen Parteien, besonders der Whigs.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 222
Zwar sei es ihm nicht vergönnt gewesen, Whigs und Tories zur Zusammenarbeit in einer Art „Königspartei“ zu überreden.
Die Zeit, 13.07.1979, Nr. 29
Zitationshilfe
„Whig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Whig>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wheatstonebrücke
Whalewatching
WG-Zimmer
WG-Party
WG-Mitglied
Whipcord
Whirl-pool
Whirlpool
Whisker
Whiskey