Wickelkommode, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wickelkommode · Nominativ Plural: Wickelkommoden
Aussprache [ˈvɪkl̩kɔˌmoːdə]
Worttrennung Wi-ckel-kom-mo-de
Wortzerlegung wickelnKommode
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Wickelkommode
Wickelkommode
(Hank Word, CC BY-NC 2.0)
Kommode (1) mit entsprechendem Aufsatz, auf der Säuglinge gewickelt (2) werden
siehe auch Wickeltisch
Beispiele:
Beim Kleider‑ und Spielzeugbasar des Kindergarten und Familienzentrums Weidenbächle reicht das Angebot von Baby‑Kleidung bis zur Wickelkommode. [Südkurier, 14.10.2019]
Die Wickelkommode hat eine Treppe, sodass die Kinder selbstständig zu ihrem Wickelplatz hinaufklettern können. [Kindgerechte Planung von Kinderkrippen, 30.09.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
In England gibt es Wickelkommoden in Herrentoiletten[.] [Der Prignitzer, 20.07.2013]
Weich und bequem soll das Baby beim Windelwechsel liegen, und die Wickelkommode soll dabei gleichzeitig nicht nass oder schmutzig werden. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.2006]
Zur vorgesehenen Ausstattung des Kinderzimmers […] gehören neben Kinderhochstühlen und Wickelkommoden pädagogisch wertvolles Spielzeug sowie Bilderbücher, Bastelmaterialien und ähnliches. [Saarbrücker Zeitung, 04.11.1995]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Wickelkommode‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wickelkommode‹.

Zitationshilfe
„Wickelkommode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wickelkommode>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wickelkloß
Wickelkleid
Wickelkissen
Wickelkind
Wickelgewand
wickeln
Wickelraum
Wickelrock
Wickelschürze
Wickeltisch