Widerstandskraft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Wi-der-stands-kraft
Wortzerlegung Widerstand Kraft
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
physische, psychische, innere, moralische, militärische Widerstandskraft
die Widerstandskraft des Körpers gegen Ansteckung, Krankheiten, Schmerzen
eine stärkere Widerstandskraft [der Böden] gegen die Abtragung durch Wind und Wasser [ Urania1966]

Thesaurus

Synonymgruppe
Belastbarkeit · Belastungsfähigkeit · Strapazierfähigkeit · Tragfähigkeit · Widerstandskraft

Typische Verbindungen zu ›Widerstandskraft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Widerstandskraft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Widerstandskraft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht einmal an die Widerstandskraft des polnischen Volkes, die ihm allenfalls wichtig hätte sein können, hat er gedacht. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 281]
Den anderen gilt ihr Schicksal als ein Zeichen für die Widerstandskraft der amerikanischen Werte. [Die Zeit, 04.02.1999, Nr. 6]
Von uns allen wird in der kommenden Zeit eine starke innere Widerstandskraft gefordert werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]]
Gerade in den Städten, die am härtesten gelitten haben, habe er die größte Widerstandskraft vorgefunden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1941]]
Allerdings mangelt es dem Team offenbar noch immer an Widerstandskraft. [Die Zeit, 01.09.2009, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Widerstandskraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Widerstandskraft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Widerstandskampf
Widerstandsheld
Widerstandsgruppe
Widerstandsgeist
Widerstandsfähigkeit
Widerstandskreis
Widerstandskämpfer
Widerstandskämpferin
Widerstandslegende
Widerstandslinie