Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wiedergänger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wiedergängers · Nominativ Plural: Wiedergänger
Aussprache 
Worttrennung Wie-der-gän-ger
Wortzerlegung wieder- Gänger
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Volkskunde ruheloser, umgehender Geist eines Verstorbenen; Geist, Gespenst

Thesaurus

Synonymgruppe
Widergänger · Wiedergänger
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Wiedergänger‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wiedergänger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wiedergänger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manchmal begegnet man einem modischen Wiedergänger und weiß nicht, was er bedeuten soll. [Die Zeit, 15.06.2012, Nr. 24]
Doch wie wir wissen, sind kulturelle Institutionen gerade in diesen Zeiten keine Wiedergänger. [Die Zeit, 29.09.2004, Nr. 40]
Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie ist ein fürchterlicher Wiedergänger. [Die Zeit, 24.03.2004, Nr. 13]
In der Frage der Migration scheint die Zeit der Wiedergänger angebrochen zu sein. [Die Welt, 21.10.2004]
Wundersam aus dem Moment emporwachsende Balladen finden sich auf dieser Platte, perfekte, nur eben späte Wiedergänger einer 40 Jahre alten Ästhetik. [Die Zeit, 19.02.2001, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Wiedergänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wiederg%C3%A4nger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wiedergutmachungsleistung
Wiedergutmachungsarbeit
Wiedergutmachung
Wiedergründung
Wiedergewinnung
Wiederheirat
Wiederherstellung
Wiederherstellungsarbeiten
Wiederherstellungskosten
Wiederholbarkeit