Wiederurbarmachung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Wie-der-ur-bar-ma-chung
Wortzerlegung wiederurbarmachen-ung

Verwendungsbeispiele für ›Wiederurbarmachung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Können sich nun auch Planspiele der Wiederurbarmachung öffentlichen Raumes entfalten?
Süddeutsche Zeitung, 11.05.1998
Ihr obliegt u.a. die Durchführung von Maßnahmen zur Verhütung von Unfällen, Bränden, Katastrophen und sonstigen Betriebsstörungen sowie die Wiederurbarmachung der vom Bergbau beanspruchten Flächen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - O. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8089
Zitationshilfe
„Wiederurbarmachung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wiederurbarmachung>, abgerufen am 25.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiederum
wiedertreffen
Wiedertäuferbewegung
Wiedertäufer
Wiedertaufe
wiedervereinigen
Wiedervereinigung
Wiedervereinigungsgebot
Wiedervereinigungspolitik
Wiedervergeltung