Wiegenlied, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWie-gen-lied (computergeneriert)
WortzerlegungWiegeLied
eWDG, 1977

Bedeutung

Schlaflied, das einem kleinen Kind (in der Wiege) vorgesungen wird

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Gutenachtlied · ↗Schlaflied · Wiegenlied
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bach Leiche Totschlag sanft singen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wiegenlied‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alles ist noch möglich, dieses Wiegenlied hört man immer wieder.
Die Zeit, 19.06.2006, Nr. 25
Doch die Pause ist nah, und mit Wiegenliedern findet sie danach wieder zu sich zurück.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2000
Frauen singen im Hause, nicht zuletzt Wiegenlieder, und tanzen bei Hochzeiten und anderen Festen dort miteinander.
Reinhard, Kurt: Türkische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 1890
Bevor ich dir ein Wiegenlied singe, werde ich dir erzählen, wie du auf die Welt gekommen bist.
Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 203
Die Redensart spielt wohl auf die optimistischen Texte der Wiegenlieder an.
Röhrich, Lutz: Wiege. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 6805
Zitationshilfe
„Wiegenlied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wiegenlied>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wiegengabe
Wiegenfest
Wiegendruck
wiegen
Wiegemesser
Wiegestahl
wiehern
Wielandausgabe
Wieling
Wiemen