Wildbahn, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Wild-bahn
Wortzerlegung WildBahn
eWDG, 1977

Bedeutung

Jagdgebiet
Beispiel:
in der freien Wildbahn (= in der freien Natur) sind Füchse sehr schwer zu beobachten

Typische Verbindungen zu ›Wildbahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wildbahn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wildbahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und auch sonst ist die freie Wildbahn recht zahm geworden.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.2003
Dazu habe ich sie zu oft in freier Wildbahn beobachtet.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 245
Eines Tages wird man wieder auf die freie Wildbahn gehen, sagt er.
Die Zeit, 07.12.1973, Nr. 50
Im Odenwald wurden im Jahre 1911 Heidschnucken auf die freie Wildbahn gesetzt.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 146
Auch Schußverletzungen durch Schrot sind bei Tieren, die in freier Wildbahn gejagt worden sind, nicht selten.
Neumann, Heinz u. Scharfe, Adolf: Gekonnt serviert, Berlin: Verl. Die Wirtschaft 1967, S. 107
Zitationshilfe
„Wildbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wildbahn>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wildbach
Wildacker
Wildabschuss
wild wuchernd
wild lebend
Wildbann
Wildbestand
Wildbeuter
wildbewachsen
wildbewegt