Wildbirne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wildbirne · Nominativ Plural: Wildbirnen
WorttrennungWild-bir-ne (computergeneriert)

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Holzbirne · Wildbirne  ●  Pyrus pyraster  fachspr., lat., botanisch
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wildbirne ist der zehnte "Baum des Jahres" seit 1989.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.1997
In dem am Granzower Möschen gelegenen Dörfchen Granzow, das gegenwärtig zum Erholungsort ausgebaut wird, lohnen eine Wildbirne und eine Ulme (beide Naturdenkmale) ein kurzes Verweilen.
Erwin Hemke, Neustrelitzer Seengebiet Wesenberg-Mirow-Fürstenberg: Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1979, S. 51
In einem landesweiten Programm sollen Holzapfel, Wildbirne, Speierling und andere vergessene Wildobstarten nun erfaßt und gefördert werden.
Die Zeit, 21.08.1987, Nr. 35
Zitationshilfe
„Wildbirne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wildbirne>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wildbewegt
wildbewachsen
Wildbeuter
Wildbestand
Wildbann
wildblühend
Wildblume
Wildbret
Wildbrücke
Wildcard