Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wildpferd, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Wildpferd(e)s · Nominativ Plural: Wildpferde
Aussprache [ˈvɪltpfeːɐ̯t]
Worttrennung Wild-pferd
Wortzerlegung wild Pferd
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Sammelbegriff für Vertreter verschiedener Gattungen von Pferden (1), die nicht vom Menschen domestiziert sind und in einem Verwandtschaftsverhältnis zum Hauspferd stehen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein lebendes, echtes Wildpferd
in Präpositionalgruppe/-objekt: eine Herde von Wildpferden
Beispiele:
Przewalski‑Pferde galten als die letzten Wildpferde der Welt. Jetzt zeigt eine Studie: Die robusten Tiere mit Borstenmähnen sind gar keine echten Wildpferde, sondern – ähnlich wie Mustangs – nur verwildert. Sie stammen von gezähmten Botai‑Pferden ab, die bislang als Ursprung aller domestizierten Pferde galten [ob die Botai-Pferde tatsächlich schon domestiziert waren, ist jedoch umstritten]. [Landshuter Zeitung, 05.04.2018]
Der Tarpan, das einstmals in Europa verbreitete Wildpferd, ist zwar unwiederbringlich dahin, aber es hat in der Geschichte verschiedene Versuche gegeben, aus seinen Hauspferd‑Nachfahren Rassen mit »urtümlichen« Merkmalen zu züchten. [Der Standard, 09.04.2015]
Ende der 60er Jahre waren die letzten freilebenden Wildpferde im Südwesten der Mongolei gesichtet worden. Seitdem gilt das Przewalski‑Pferd in freier Wildbahn als ausgestorben. Überlebt hat die Tierart nur dank Züchtungen in Zoologischen [sic!] Gärten und Tierparks. [Süddeutsche Zeitung, 18.06.1996]
Über die Jahrhunderte hinweg schienen die Steppen der Mongolei ein unerschöpfliches Reservoir zum Einfangen immer neuer Wildpferde zu sein. Doch in unserem Jahrhundert versiegte dieser Quell. Aus den Jahren 1942 bis 1945 wird noch über einzelne Pferdefänge der Mongolen berichtet. Als die Tiere daraufhin unter Schutz gestellt wurden, waren sie in ihrer Heimat bereits so gut wie ausgestorben. [Die Zeit, 27.12.1968]
Der Tarpan, das europäische Wildpferd, wurde im vorigen Jahrhundert in den südrussischen Steppen ausgerottet. In zoologischen Gärten bemühte man sich dann aus primitiven Pferderassen ein dem Tarpan ähnliches Pferd rückzuzüchten. An das Wildpferd erinnern die gesamte Fellfarbe (mausgrau), der dunkle Aalstrich auf der Rückenmitte, angedeutete Beinstreifen und die Neigung zum Aufrichten der Mähne. [Berliner Zeitung, 24.08.1956]
2.
wild lebendes, verwildertes Hauspferd
Beispiele:
Der Mustang, der eigentlich kein Wildpferd ist, sondern von den spanischen Eroberern mitgebracht wurde, ist [in den USA] eine Art Nationalheiligtum – unantastbarer Bestandteil des Cowboymythos und der Besiedlung des Wilden Westens, Sinnbild für Freiheit und Abenteuer. So etwas verspeist man nicht, im Land darf kein Mustang geschlachtet werden. [Frankfurter Rundschau, 10.10.2020]
Nicht zu den echten Wildpferden zählen hingegen andere wild oder halbwild lebende Pferde: die Mustangs in Nordamerika, Dülmener Wildpferde (Nordrhein‑Westfalen), Namibische Wildpferde oder Camargue‑Pferde. Sie alle stammen von verwilderten Hauspferden ab. [Der Bund, 25.07.2017]
Die Wildpferde in den Rocky Mountains gehen vermutlich auf gezüchtete Pferde zurück, die dort vor mehr als hundert Jahren ausgesetzt wurden. Vor gut 20 Jahren soll es noch mehr als tausend gegeben haben, inzwischen ist die Zahl vermutlich auf weniger als 200 geschrumpft. [Der Standard, 30.01.2007]
Am anderen Tag fand er im Briefkasten ein zerfleddertes schmales Buch, das ein Leutnant verfaßt hatte, der aus Kaiser Wilhelms Armee entlaufen war und in einem westafrikanischen Dorf lebte, um seinen Wildpferden nahe zu sein. Ja, er behauptete, es seien verbrauchte und zum Erschießen bestimmte und nicht mehr verschiffbare Pferde gewesen bei Kriegsende, und er habe sie befreit. Sie waren verwildert, und er, ein zivilisierter Leutnant aus Kaiser Wilhelms Armee, verwilderte mit, und zwar freiwillig! [Koneffke, Jan: Paul Schatz im Uhrenkasten. Köln: DuMont Buchverlag 2000, S. 7]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Wildpferd‹ (berechnet)

dülmener leben mongolisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wildpferd‹.

Zitationshilfe
„Wildpferd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wildpferd>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wildpfad
Wildpastete
Wildpark
Wildnis
Wildmarkierung
Wildpflanze
Wildpflaume
Wildraufe
Wildreichtum
Wildreis