Willkommenstrunk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWill-kom-men-strunk · Will-kom-menst-runk (computergeneriert)
WortzerlegungWillkommenTrunk
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Getränk, das jmdm. zur Begrüßung gereicht wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war zugleich für Kinkel der Willkommenstrunk in der Freiheit.
Der Tagesspiegel, 09.01.2001
Zum einen sei wohl hohen Rathaus-Gästen ein Willkommenstrunk aus dem Pokal kredenzt worden.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.2000
Aus diesem gutgemeinten Willkommenstrunk entwickelte sich bald die Praxis einer männlichen Trinkfestigkeitsprobe.
Die Zeit, 23.02.1981, Nr. 08
Beim letzten buchbaren Abenteuer auf See erwartet einen kein Empfangskomitee, kein ausgerollter Teppich, kein Willkommenstrunk.
Die Welt, 28.03.2003
Im Motelrestaurant am See nötigten drei Einheimische den Gast sogleich zu einem Willkommenstrunk mit dem berühmten armenischen Kognak.
Der Spiegel, 08.12.1980
Zitationshilfe
„Willkommenstrunk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Willkommenstrunk>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Willkommensstrauß
Willkommenskultur
Willkommensgruß
Willkommen
Willkomm
Willkür
Willkürakt
Willkürhandlung
Willkürherrschaft
Willkürherrscher